Absenderfreistempel Stadt Lünen 1997 - heute


Die Werbung „fahrradfreundliche Stadt“ wird zeitweise abgelöst durch „Lünsche Meß“

Ma-Werbe 1

…in beiden Maschinen

Ma-Werbe 2

1998 wieder zwei neue Maschinen 65 0878 und neue Werbung „lebendige Stadt an der Lippe“

Ma-Werbe 3

Zweite Maschine E65 0914

Die vorhandene Maschine E65 1091 erhält die neue Werbung mit Silhouette.

Ma-Werbe 4

Die Maschine E11 0518 mit der älteren Werbung „L“ wird mit  neuer Postleitzahl benutzt.

Ma-Werbe 5

Neue Maschine E65 1914 mit älterer Werbung.

Maschinenwerbestempel Glückwunschtelegramme

Neue Maschine Francotyp C042566 mit Frankatur bereits in Euro und Werbung "fahrradfreundliche Stadt".

Maschinenwerbestempel Kleingut

Gleiche Maschine mit Werbung „Lünsche Mess“, jetzt nach neuer Rechtschreibung mit Doppel-S

Ma-Werbe 6

Nach der Mess wieder „fahrradfreundliche Stadt“.

Ma-Werbe 7

Ab Sommer 2001 wieder Lünsche Mess.

Und nach der Mess „fahrradfreundliche Stadt.

Ma-Werbe 9

Mit der Einführung des Euro-Bargelds wird auch die Farbe umgestellt. Stempel jetzt in blau.

Ma-Werbe 10

2008 Stempel noch unverändert.

Ab 2009 lässt die Stadt Lünen durch die Post stempeln (FRANKIT) und benötigt keine eigene Maschine mehr. Zunächst wird die Werbung „Silhouette“ verwendet.

Im Herbst 2009 wird auf „20 Jahre Kinofest“ umgestellt.

2010 beteiligt sich Lünen im Rahmen RUHR2010 an der Aktion „Lokal Hero“

Danach wird wieder die Silhouette verwendet.

Und ab 2016 „Mein Lünen!“

Auch 2017 noch aktuell.